Reisen in die USA: Lohnenswert trotz startker Wirtschaft

0

Auch wenn der US Dollar immer stärker wird, so bleiben die USA dennoch bezahlbar. Doch wer einen günstigen Urlaub in den Vereinigten Staaten erleben möchte, der muss ein paar Tipps und Tricks beachten – das beginnt bereits beim Reisetermin. Ab Ende Oktober gibt es die günstigsten Angebote; vor Weihnachten müssen die Reisenden wieder deutlich tiefer in die Taschen greifen, wenn sie einen Flug buchen möchten. Zu beachten ist des Weiteren die Tatsache, dass die Flugpreise zudem auch tagesabhängig sind. So kann der Flug am Mittwoch um 100 Euro teurer als am Freitag sein. Genau deshalb ist es wichtig, dass im Vorfeld ein Vergleich durchgeführt wird, welche Fluggesellschaft den tatsächlich günstigsten Flug anbietet.

Wie teuer ist ein Urlaub in den USA?

Wer einen günstigen Flug sucht, der muss natürlich einerseits auf das Reisedatum achten und sich andererseits bewusst sein, dass er mitunter in London, Amsterdam oder auch in Paris umsteigen muss, damit er ein attraktives Angebot erhält. Zudem ist auch immer der Zielflughafen von Bedeutung – welche Sehenswürdigkeiten möchte man überhaupt sehen? Wer seinen Urlaub in Arizona, dem Grand-Canyon-Staat, verbringen möchte, der kann entweder nach Las Vegas oder Phoenix fliegen. Hier ist vor allem der Flug nach Las Vegas recht preiswert zu bekommen – der Deutsche profitiert vom Preiswettbewerb, da diese Strecke von vielen Charter- und Discount-Fliegern angesteuert wird. Das Sparpotential? 100 Euro pro Person. Wer dann endlich den passenden Flug gefunden hat und in den Vereinigten Staaten ist, der wird recht schnell feststellen, dass die Preise günstiger als in Europa sind. Der Urlauber muss – pro Tag – mit rund 72,50 Euro rechnen (inklusive Mietwagen und Doppelzimmer in einem Motel). Empfehlenswert – zumindest dann, wenn man auf der Suche nach günstigen Preisen ist – sind die klassischen Fastfood-Restaurants. Dazu gehören natürlich McDonald’s, Burger King, Pizza Hut oder auch Jack in the Box. Auch die Restaurant-Ketten Marie Callender, Wendys oder Denny’s sind durchaus empfehlenswert – auch hier gibt es Speisen für den schmalen Geldbeutel.

Zwischen den Metropolen

Los Angeles, Florida, New York – alle Städte, in denen sich die typischen Wolkenkratzer befinden, sind natürlich recht teure Reiseziele. Vor allem ist das „andere Amerika“ interessant, das sich zwischen den genannten Metropolen befindet. Hier können die Reisenden – verglichen mit europäischen Destinationen – noch relativ preiswert ihren Urlaub verbringen. Ein weiterer Vorteil? Der Urlauber lernt das richtige Amerika kennen. Auch hier gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man keinesfalls verpassen sollte, wenn man sich für eine USA-Reise entscheidet.

Teilen.

Über Autor

Die Redaktion von wohingehts.at informiert Sie über das Thema Reisen. Wir geben Ihnen Tipps und Empfehlungen für Ihre perfekte Reise.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo